Archive for February, 2010

here we go again

ohne worte.  (siehe auch hier)

Lewie West: Scrapbook

Advertisements

killer girls

these little girls want to  facekick you, then rip your head off…and yes, they can!

ich bin immer noch ein wenig fassungslos in anbetracht dieses beeindruckenden, fast schon bizarren schauspiels, das sich einem hier bietet:

Mackensi Emory:

uuuuaaaaahhhhh!

waaaaahhhhh!

beatrix kiddo wants to kill bill (oder so)

oooooossssssshhhh!

Amanda Chen

Sammy Smith

one video post

sorry, schon wieder tricking, aber ich kann nicht genug davon bekommen…

vor allem wenn kameraarbeit und schnitt so gut sind wie hier:

white lotus free gathering sampler (hit 720p and fullscreen and get blown away!!!)

(die neue generation an digitalen spiegelfreflexkameras, die in full hd filmen können, sind wahrlich eine offenbarung für amateurfilmer. nie dagewesene qualität und möglichkeiten…)

(in den nächsten tagen kommen auch mal wieder ganz andere sachen…stay tuned oder so…)

everything’s easy

diese leute flippen auf beton als wärs das einfachste und natürlichste der welt, so weich, so kontrolliert, so als wär die schwerkraft kein so zwingender faktor…

Milan November ’09

Andrea Catozzi – Gravity Release

motivation again

of course every little video here is about entertainment and sensation, but hopefully also motivates and inspires the viewer to keep moving and evolving. even if maybe at the moment you’re injured or progress seems to stall…

so, suck this in:

Travis Wong – Rehabbing

Daniel Graham – “Growing Up”

how to use roids

ähm…

heute ist die erste ausgabe des ersten freerunning & parkour magazins “jumpmagazine” online gegangen. herausgeber sind die famosen menschen von urban freeflow. es gibt tolle bilder (auf einem ist sogar eine weibliche person drauf) und ausführliche interviews abseits vom klassischen, kronenzeitungsesken “ist das nicht gefährlich auf den dächern und so?”. video dazu hier.

und weil dieser post bisher eher mangelhaft ist was videos angeht:

the legion of extraordinary dancers (fuck, this is great!)

need motivation?

irgedwie passt es zu dieser so ambivalenten welt, dass ein unternehmen wie nike (siehe punkt kritik) einige der besten und motivierendsten werbespots hervorgebracht hat. dabei wird (schon lange vor obamas wahlkampf) immer eine gewisse “yes you can” attitüde transportiert, gemeinsam mit einem gefühl dafür, was trainieren und sich-bewegen so geil macht.

check this out:

move (my god, the editing!!!)

courage (der typ am schluss hat übrigens keine beine unterhalb der knie, er heißt oscar pistorius)

-> auch hier

i can

my better is better than your better

now go practice!